Digitalisierung

Der digitale Umbruch ist bereits voll im Gange, kann nicht mehr gestoppt werden.

Auch deutsche Unternehmen sind sich längst der Implikationen bewusst, wobei der Fokus derzeit noch stark auf Produkte gerichtet ist, deren Herstellung und durch sie gewonnene Daten. Stichworte: Industrie 4.0 und Internet-der-Dinge.

Digitalisierung wird aber alle Unternehmensbereiche treffen, incl. Management, Verwaltung, Kontrolle, Kunden- und Lieferantenbeziehungen, etc. pp.

Zukünftig wird sich auch Unternehmensabsicherung und externe Finanzierung von Banken und öffentlichen Märkten zu digitalen Plattformen verlagern, mit charakteristischer horizontaler Kooperation über Sektoren, Regionen, etc. hinweg.

Gesichert und beschleunigt wird der Prozess durch strengere Finanzmarktregulierung - Basel III.

Bisher wurden alle Plattformen in USA oder China etabliert, bzw. dort zum globalen Standard weiterentwickelt. Daher stehen auch Server und Datenbanken im Ausland.

Wer Plattform und Server kontrolliert, kontrolliert auch die gesammelten und gespeicherten Daten. Daraus ergeben sich wichtige Fragen:

Daten umfasst sowohl klassische Unternehmensdaten, Kennzahlen, Margen, Kalkulationssätze, etc., aber noch viel wichtiger auch Metadaten, Ein- und ausloggzeiten, Klicks und Mausbewegungen auf der Plattformoberfläche.

Bereits heute können mit Hilfe von Metadaten Verhaltensmuster abgeleitet, in Kombination mit Künstlicher Intelligenz Intentionen und Handlungen vorherbestimmt werden.

In wenigen Jahren werden sich Kapitalkontrolle und Unternehmenskontrolle entkoppeln!

Wichtige Stichworte sind lernende Algorithmen - Cognitive Computing - Künstliche Intelligenz.

Beim KLF behalten versicherte nicht-finanz Unternehmen die Kontrolle, bis zu direkter Kapitalbeteiligung an der Betreibergesellschaft und Standardsetzer, digitale Plattform wird in Europa betrieben, Datenerfassung erfolgt in Absprache mit den versicherten Unternehmen und Speicherung auf heimischen Servern.

Zunächst zur Absicherung der strategischen Liquidität konzipiert, weil Banken dieses Geschäftsfeld bereits aufgegeben haben. Weitere KLF Produkte gemäß Nachfrage der versicherten Unternehmen.

Quelle: IBM http://www.ibmforentrepreneurs.com

 

Sprache

Anmelden